ALPIN

 

TERMINE oben

ABTEILUNGSLEITER oben
Portrait___ChristineHoffmannSki-Alpin - Leitung Trainingsbetrieb
_______________________________________
Christine Hofmann
Tel. 09284-6711
christine.hofmannskiclub-muenchberg.de
website-iconSki-Alpin - Trainer
_______________________________________
Alexander Kolb
website-icon_______________________________________
Markus Deml
website-iconTrainer
_______________________________________
Lisa Breckner
website-iconHüttenwart | Material | Assistenz Skitrainer
_______________________________________
Hans Wurst
hans.wurstskiclub-muenchberg.de
Portrait___KlausZuleegSki-Alpin - Veranstaltungsmanagment
_______________________________________
Klaus Zuleeg
klaus.zuleegskiclub-muenchberg.de

 

INFO oben

Klausenlift-1 (Quelle: Radio Euroherz 07.01.17)

Klausenlift-2 (Quelle: Radio Euroherz 07.01.17)

Jahresbericht 2017 (als PDF-Datei)


SCM dominiert die oberfränkische alpine Skimeisterschaft 2017

Zum Abschluß einer erfolgreichen alpinen Skisaison durften
sich die Skisportler des SC Münchberg noch einmal feiern lassen.
In Schwarzenbach an der Saale wurden die Sieger der SVO-Alpin-Cups geehrt.
Die TS Schwarzenbach stellte die Räumlichkeiten zur Verfügung und
stemmte mit seinen Ehrenamtlichen die Bewirtung der Sportler.

Diese Rennserie „SVO – Cup“ des Skiverbandes Oberfranken ist eine schon seit
einigen Jahren an die Stelle einer oberfränkischen Meisterschaft getretene
Gesamtwertung aus den regionalen Rennergebnissen. Neben den technischen Qualitäten
werden somit auch Eifer und Beständigkeit der jungen Sportler belohnt.
Nicht weniger als 15 Läufer des SCM waren unter den 89 Skirennläufern, die es
auf die Wertungsliste schafften. Dabei konnten durch Saskia Deml (U8w),
Johannes Männl (U8m), Laura Helwig (U10w), Jaron Hertrich (U10m),
Nike Hellbach (U14-16), Marvin Moreth (U14-16m), Melissa Moreth (U 18-21w)
Lisa Breckner (Damen) 8 Gesamtsiege errungen werden.
4 weitere Stockerlplätze gab es für Ben Kolb (U8m), Lucio Peetz, Moritz Gollner
(beide U12m), Christine Hofmann und Laura Drescher (beide Damen).
Die guten Leistungen der Münchberger Alpinen sind das Resultat einer professionellen
Nachwuchsarbeit. Dabei wird die ganze Familie einbezogen und der Verein
bietet bestmögliche Unterstützung der jungen Talente.


Der Skiclub Münchberg kann stolz sein auf eine nahezu perfekt durchgeführte Doppelveranstaltung und natürlich auf seine Sportler. Die erfolgreichen Rennläufer des SC Münchberg: v. l. Christoph Zuleeg, oberfränkischer Jugend-Vizemeister und Tagessieger beim DSV-Punkterennen am Sonntag, Philipp Zuleeg, oberfränkischer Jugendmeister und Tagessieger des DSV-Punkterennens am Samstag, Philipp Jäger, oberfränkischer Meister bei den Herren und Anne Raithel, oberfränkische Schülermeisterin

Mit 10 Aktiven stellte der Skiclub Münchberg beim traditionellen Pokjalriesenslalom des WSV Schwarzenbach am Wald nicht nur die teilnehmerstärkste Mannschaft, sondern holte neben 6 Klassensiegen auch den Tagessieg bei den männlichen und weiblichen Teilnehmern.Am vereinseigenen Lift in Döbrastöcken hatte der Ausrichter mit Hilfe der Feuerwehr eine eispräparierte Rennstrecke vorbereitet, die den Rennläufern viel Skigefühl und Technik abverlangte. 73 Teilnehmer aus Oberfranken und dem sächsischen Skiverband stellte sich bei eisigen Temperaturen dieser Herausforderung.Als jüngster Starter für den SCM ging Tim Bauer (JG 2005) ins Rennen. Mutig und sicher bewältigte er die ruppige Piste und war schnell unterwegs. Doch leider fuhr er bei einer etwas komplizierten Torkombination nicht den richtigen Weg und wurde disqualifiziert. Besser machte es Marvin Moreth (JG 2003), der schon einige Rennerfahrung mitbringt. Mit einer kämperischen Glanzleistung in beiden Durchgängen lies er den Konkurrenten in seiner Gruppe nicht den Hauch einer Chance uns siegte mit großem Vorsprung. Wenn er noch ein wenig an seiner Technik feilt, wird er noch viele schöne Erfolge feiern. Pech hatte Marc Bauer (JG 2002). Gut unterwegs, stürzte er im ersten Durchgang. Ein solider 2. Lauf bracht ihm dann noch Rang 7. Niklas Hertrich hatte es in der Schülerklasse 10 mit großer Konkurrenz zu tun. Etwas vorsichtig setzte er noch nicht sein ganzes Können ein. Dennoch reichte es zu Rang 2 mit knappen Rückstand und er bestätigt sein Talent. Auch Alina Drescher (S 10) begann das Rennen mit neuem Rennski zunächst etwas nervös. Mit engagiertem zweiten Lauf baute sie dann aber ihren knappen Vorsprung aus dem ersten Lauf aus, siegte verdient und zeigte damit ihren großen Leistungssprung der vergangenen Wochen. Zwei solide Durchgänge fuhr Melissa Moreth in der Schülerklasse 14 und wurde dafür mit Rang 2 belohnt. Sein erste Rennen bestritt Paul Schricker (S 14). Nach wirklich gutem 1. Lauf verschlug es ihm im 2. Lauf die Ski und die Bindung löste aus, so konnte er nicht mehr korrigieren und musste das Rennen aufgeben. Laura Drescher bestätigte mit Laufbestzeit bei den Damen im ersten Durchgang zunächst ihre stetige Verbesserung von Skitechnik und Skigefühl. Ein überlegener Sieg in der Jugendklasse – nur um Haaresbreite am Tagessieg vorbei – wird nicht der letzte Skierfolg der athletischen Sportlerin bleiben. Mit Phlipp Jäger war auch ein Vertreter der jungen wilden Münchberger Ski-Generation am Start, die überregional große Erfolge feiert. Als Top-Favorit wurde der Geographie-Student seiner Rolle gerecht, hatte mit jeweiliger Laufbestzeit seine Konkurrenten gut im Griff und feierte unangefochten den Tagessieg. Noch einmal zu den Aktiven zurückgekehrt, ging Christine Hofmann in der Damenklasse 51 an den Start. Etwas überrascht von den eisigen Pistenverhältnissen, musste sie im 2.Lauf schon ihre ganze Routine auspacken, um noch einmal ihrer jungen Vereinskameradin Laura Drescher den Gesamtsieg entreissen zu können. Ein gelungener, generationenübergreifender Renntag für die alpinen Rennläufer des SC Münchberg mit ersten schönen Erfolgen der jungen Nachwuchsläufer.

ERGEBNISSE oben

OBERFRÄNKISCHE KINDERWERTUNG (26.02.12)
Mädchen
1. Louwerse Sarah (TS Arzberg)
2. Drescher Alina (SC Münchberg)
3. Antonia Hack (DAV Bamberg)
Buben
1. Lucas Hoffmann (DAV Bamberg)
2. Niklas Hertrich (SC Münchberg)
3. Till Hogenroth (DAV Coburg)


PHILIPP ZULEEG
28.01.12 Hempelsberg – 1. Platz bei den Nordbayerischen Meisterschaften im Slalom (nun bereits zum dritten Mal hintereinander)
29.01.12 Geisskopf – 4. Platz beim Deutschlandpokokalrennen im RS am
01.04.11 Hochkrimml – DSV Punkterennen – 2. Platz J16 im Riesenslalom
31.03.11 Hochkrimml – DSV Punkterennen – 2. Platz J16 im Riesenslalom
30.03.11 Hochkrimml – DSV Punkterennen – 1. Platz J16 im Slalom
02.03.11 Heutal – DSV Punkterennen – 2. Platz J16 im Riesenslalom
02.03.11 Heutal – DSV Punkterennen – 1. Platz J16 im Riesenslalom
01.03.11 Heutal – DSV Punkterennen – 1. Platz J16 im Riesenslalom
01.03.11 Heutal – DSV Punkterennen – 1. Platz J16 im Riesenslalom
28.02.11 Todtnauberg – DSV Punkterennen – 3. Platz J16 im Riesenslalom
27.02.11 Todtnauberg – DSV Punkterennen – 1. Platz J16 im Slalom
21.02.11 Schöneck – DSV Punkterennen – 1. Platz Gesamt im Slalom
07.02.11 Spitzingsee – Cit-FIS Rennen – 6. Platz J16 im Slalom
06.02.11 Spitzingsee – Cit-FIS Rennen – 6. Platz J16 im Slalom
31.01.10 Hinterreit – DSV Punkterennen: 2. Platz Gesamt! 1. Platz J16 im Slalom
30.01.10 Hinterreit – DSV Punkterennen: 2. Platz J16 im Riesenslalom
24.01.10 Steinach – DSV Punkterennen: 1. Platz J16 im Slalom
23.01.10 Steinach – Deutscher CIT-Meister J16 im Slalom
17.01.10 Maria Alm – DSV Punkterennen: 2. Platz J16 im Riesenslalom(nicht wundern – 2x ist richtig!)
17.01.10 Maria Alm – DSV Punkterennen: 2. Platz J16 im Riesenslalom
10.01.10 Oberwarmensteinach – DSV Pkt.Rennen: Gesamtsieger und Nordbay. Meister im Slalom
09.01.10 Oberwarmensteinach – DSV Pkt.Rennen: Gesamt 3. Platz und Ofr. Jugendmeister im Slalom
04.01.10 Seefeld – BSV JugendCup – 1. Platz J16 im Slalom
03.01.10 Seefeld – Bayerischer CIT-Meister J16 im Slalom
Dadurch wurde Philipp beim Deutschlandpokal (eine DSV-Rennserie mit 17 Rennen!) Sieger in der Klasse J16 und Dritter in der Gesamtwertung!!!


CHRISTOPH ZULEEG
27.02. Todtnauberg – DSV Punkterennen – 3. Platz Gesamtwertung – Slalom
20.02. Schöneck – DSV Punkterennen – 2. Platz Gesamtwertung – Riesenslalom
31.01.10 Mehlmeisel – Nordbayerische Meisterschaften im RS – 3. Platz
10.01.10 Oberwarmensteinach – DSV Punkterennen: Nordbayerischer Vizemeister im Slalom
04.01.10 Seefeld – BSV JugendCup – 4. Platz im Slalom
In der Gesamtwertung Deutschlandpokal belegte er den 27. Platz


LISA BRECKNER 30.01.10 Hinterreit – DSV Punkterennen: 2. Platz Gesamt
24.01.10 Steinach – DSV Punkterennen: 2. Platz Gesamt
23.01.10 Steinach – Deutsche CIT-Meisterschaft im Slalom – 2. Platz Gesamt
17.01.10 Maria Alm – DSV Punkterennen Riesenslalom: 1. Platz Gesamt
17.01.10 Maria Alm – DSV Punkterennen Riesenslalom: 2. Platz Gesamt
16.01.10 Maria Alm – DSV Punkterennen Slalom: 2. Platz Gesamt